Allerlei Zeitdokumente - 1914
geschrieben in Stenografie
Wolf von Hagen














Eine bekannte Ansichtskarte mit dem Einzug der Dragoner von der Breiten Straße aus in ihre Kaserne. Links hinter dem Zug das Hotel zum Löwen, ganz rechts das Haus des Amtsgerichtsrats Sonneck (ca. 1850-1910), in das später die Familie des Kreisbaumeisters Zschau eingezogen ist. Überall Kinder und junge Mädchen, für die die Dragoner ein großes Erlebnis darstellen. Im gleichen Jahr werden die "kleinen Dragoner" mit klingendem Spiel und großer Begeisterung in den Krieg geschickt. Wer überlebt und 1918 zurückkehrt, muss mit der Auflösung des Regiments und der Abdankung des Kaisers fertig werden.

Lüben, 5.2.1914
Fräulein
Erna Kalaß
per Adresse Büro Rechtsanwalt Schmulewitz
Berlin
Alexanderstr. 44

Lüben, den 4.2.1914
Liebe Erna!
Warum hast du so lange nichts
von dir hören lassen?
Unser Geschäft ist jetzt verkauft
und ich weile jetzt zu
Besuch bei meiner Tante und bei meinen Enkel(n) zu Besuch
und sende dir von hier aus
freundliche Grüße.
Auch einen Gruß an Fräulein Weidermann
und ihren Hermann.
Deine Freundin Erna

R. Metzker und Frau
Unteroffizier Hoffmann


Transkription
aus dem Stenografiesystem
Stolze-Schrey

von Jascha-Alexander Koch
Stenografenverein 1897 Langen E. V.
vermittelt von Reimund Rathsmann